Nahrungsergänzungsmittel und Potenzmittel - was sollten Sie darüber wissen?

Wenn wir die Potenzmittel analysieren, sehen wir schnell, dass sie in verschiedenen Formen auftreten. Leider kann man nicht von jedem behaupten, dass er auf Wirksamkeit und Sicherheit getestet wurde. Meistens entscheiden sich die Kunden für diese Tabletten, die ohne Rezept erhältlich sind. Was ist es also wert, über sie zu wissen? Alle Potenzmittel, unabhängig davon, wie sie gekauft werden, sind nur für Erwachsene bestimmt. Darüber hinaus ist manchmal sogar ihre regelmäßige Anwendung nicht in der Lage, genau die Ergebnisse zu liefern, die Sie erwarten. Sie hängt in erster Linie von der Komplexität des Präparats ab und auch davon, wie ein bestimmter Organismus darauf reagiert. Es ist daher kein Wunder, dass es ratsam ist, vor der Einnahme von Potenzmitteln einen Arzt aufzusuchen, der ihre Sicherheit bestätigt.

Medikamente gegen Potenz - Eigenschaften

Präparate zur Erektion, die oft als Potenzmittel bezeichnet werden, können heute auch ohne Rezept gekauft werden. Ihre Wirksamkeit wird nicht immer gleich sein, und der verwendete Wirkstoff scheint in diesem Fall entscheidend zu sein. Diese Potenzmittel, die am häufigsten vorkommen, sollten in der Regel nicht als Medikamente bezeichnet werden. In der Tat haben wir es in diesem Fall mit Nahrungsergänzungsmitteln zu tun. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass oft auch Nahrungsergänzungsmittel nicht die erklärten Wirkungen zeigen und ihre Hersteller nur versuchen, den Körper nicht zu schädigen. Der am häufigsten verwendete Wirkstoff ist L-Arginin, das bekanntlich die Sekretion von Stickoxid unterstützt.

Andere Inhaltsstoffe in Potenzmitteln

Wenn Sie es mit Nahrungsergänzungsmitteln für die Potenz zu tun haben, können Sie auch auf einige andere häufig vorkommende Inhaltsstoffe stoßen. In diesem Zusammenhang wird der koreanische Ginseng erwähnt, ebenso wie typische stimulierende Substanzen wie Koffein und Guarana. Von einem Arzt verschriebene Potenzmittel sind in der Regel reichhaltiger zusammengesetzt. Auch die darin enthaltenen chemischen Verbindungen haben eine komplexere Wirkung.

Potenzmittel - Nebenwirkungen

Wenn wir es mit Wirkstoffen zu tun haben, müssen wir uns bewusst sein, dass sie eine stärkere Wirkung haben als Nahrungsergänzungsmittel. Infolgedessen können Nebenwirkungen auch gravierender sein. Dazu gehören unter anderem: Kopfschmerzen und Schwindel, Erbrechen, Übelkeit, Ohnmacht, Ohnmacht und sogar Sehstörungen.

Verwandte Artikel

Ranking der Potenzmittel für Männer.


Vitamine und Mineralien für die Potenz.


Nahrungsergänzungsmittel und Potenzmittel - was sollten Sie darüber wissen?.