Vitamine und Mineralien für die Potenz

Der richtige Verlauf der Stoffwechselprozesse hängt von der richtigen Menge an Vitaminen und Mineralien im Körper ab. Die meisten dieser Verbindungen entstehen nicht in Zellen oder durch Synthese anderer Substanzen, daher ist es notwendig, ausreichende Mengen an Vitaminen von außen bereitzustellen. Es gibt keinen physiologischen Prozess, der ohne ihre Teilnahme durchgeführt werden könnte, so dass der Mangel an lebensspendenden Beziehungen früher oder später zu erheblichen Unregelmäßigkeiten führen wird.

Der komplette Satz an Inhaltsstoffen, der für die grundlegenden Aktivitäten des menschlichen Körpers notwendig ist, kommt aus der Natur. Dank ihnen ist es möglich, das richtige Niveau und Gleichgewicht der Zellflüssigkeiten oder den normalen Betrieb jeder Zelle aufrechtzuerhalten. Unter allen Vitaminen geben die Vitamine A, B, C, E und Beta-Carotin am meisten an unseren Körper ab.

Vitamin A und Beta-Carotin

Beide Verbindungen spielen eine Schlüsselrolle auf der Ebene von Gewebe und Zellen. Sie sind für das einwandfreie Funktionieren des Sehvermögens, des Hautzustandes und des Fortpflanzungssystems beider Geschlechter verantwortlich. Denn Vitamin A ist an der Synthese fast aller Hormone beteiligt. Darüber hinaus gilt es bei Frauen als ein Faktor, der das sexuelle Verlangen erhöht, so dass der Körper das richtige Maß an Östrogen aufrechterhalten kann.

Vitamin B

Der menschliche Körper verdankt den Vitaminen, die als B bezeichnet werden, viel. Sie sind neben vielen wichtigen Funktionen die Grundlage für das reibungslose Funktionieren des Geschlechtssystems bei Männern und Frauen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Durchblutung auf einem angemessenen Niveau stark von ihrer Absorption abhängt. Vasodilatation und erhöhte Durchblutung sind eine der Hauptaufgaben von Vitamin B. Da eine gute Durchblutung die Grundlage für die Leistungsfähigkeit der Genitalien ist, ist sie für das Funktionieren des gesamten Genitalsystems von grundlegender Bedeutung.

Vitamin C

Auch bekannt als Ascorbinsäure, bekämpft sie verschiedene Körperanomalien, wie z.B. die Bildung von freien Radikalen, da sie ein wirksames Antioxidans ist. Ohne Vitamin C verstärken sich beim Menschen Symptome wie Zahnfleischbluten (Skorbut), Immunsuppression und Anämie. Die Qualität des männlichen Spermas hängt davon ab, denn es beeinflusst die Entfernung von defekten Genen im Sperma. Es verhindert auch Fehlgeburten bei Frauen. Wir sollten den Körper täglich mit etwa 60 mg dieses Inhaltsstoffs versorgen.

Vitamin E

Ein weiteres Antioxidans, das unseren Körper enthält, bekämpft nicht nur freie Radikale, sondern auch gefährliche Lipidperoxide. Auch bekannt als Tocopherol. Außerordentlich wirksam beim Schutz unserer Zellen zusammen mit Ascorbinsäure und Beta-Carotin. Was die Genitalien betrifft, so trägt Vitamin E zur Produktion von Prostaglandinen bei, die für die Kontraktion der Gebärmutter während der Paarung verantwortlich sind. Sein richtiges Niveau erleichtert auch die Arbeit der Geschlechtsorgane während der Geburt. Andererseits reduziert zu wenig Tocopherol die Produktion von gonadotropen Hormonen, was zu Fehlgeburten führen kann.

Verwandte Artikel

Ranking der Potenzmittel für Männer.


Vitamine und Mineralien für die Potenz.


Nahrungsergänzungsmittel und Potenzmittel - was sollten Sie darüber wissen?.